• 18. Mai 2020

Wie sieht der Job eines Vertriebsleiters & Geschäftsführers bei uns aus?

Wie sieht der Job eines Vertriebsleiters & Geschäftsführers bei uns aus?

Wie sieht der Job eines Vertriebsleiters & Geschäftsführers bei uns aus? 1024 585 Goldkind

Hallo Ralph, Du bist als Vertriebsleiter West ein Teil der citadelle systems AG und seit Kurzem auch ein Teil der Geschäftsführung der OVS Computer Handels-GmbH, dem jüngsten Mitglied der citadelle systems-Gruppe. Wie funktioniert so eine Integration und wie war dein Einstieg bei der OVS in Neuss?

Als neuer Teil der citadelle systems-Gruppe verändert sich für die Unternehmen im ersten Schritt kaum etwas, da wir prinzipiell langjährig erfolgreiche Unternehmen vorfinden, wodurch bestehende Strukturen zunächst aufrecht erhalten bleiben können. Zu Beginn geht es darum, die verankerten Prozesse und Strukturen zu verstehen und die Mitarbeiter*innen kennen zu lernen. Das geschieht vor allem durch zahlreiche Gespräche und eine direkte Mitarbeit im operativen Tagesgeschäft. Wir erfassen dabei die Verantwortlichkeiten und Aufgaben der einzelnen Mitarbeiter*innen und versuchen gleichzeitig die bestehende Kultur kennenzulernen. Zu Beginn war ich natürlich etwas fremd, aber die Kolleg*innen der OVS haben mich wirklich sehr herzlich aufgenommen. Die direkte Rheinische Art hat mit Sicherheit einen wesentlichen Teil dazu beigetragen, dass ich mich schon nach kurzer Zeit so wohl gefühlt habe.

Wie geht es dann weiter?

Die OVS ist seit Januar 2020 ein Teil der citadelle systems. Im ersten Schritt haben wir das Unternehmen analysiert, um herauszufinden was besonders gut funktioniert und wo es Verbesserungspotenzial gibt. Bei der OVS sahen wir letzteres zum Beispiel in der Kommunikation und den Prozessen selbst. Das sind typische, strategische Themen, denen sich die Mitarbeiter*innen im Tagesgeschäft meistens nicht widmen können. Daher ist es so hilfreich, wenn man von außen aus einer neutralen Perspektive draufschaut. Inzwischen haben wir neue Kommunikationskanäle eingeführt und die bestehenden Prozesse verbessert. In zahlreichen Mitarbeitergesprächen haben wir diese Umstellung kommuniziert und ein stärkeres Bewusstsein für diese impliziten Themen geschaffen.

Die citadelle systems-Gruppe wächst und verändert sich durch Zukäufe weiterer IT-Häuser stets weiter. Wie würdest Du die Kultur der citadelle systems-Gruppe beschrieben?

Wir sind das Start Up, das keines ist. Die citadelle systems ist zwar noch ein sehr junges Unternehmen, die Systemhäuser, die sich uns anschließen aber schon sehr lange am Markt. Im Kern haben wir ähnliche Werte. Wir sind ein Familienunternehmen und konzentrieren uns auf langfristige Mitarbeiter*innen-, Kunden- und Lieferantenbeziehungen. In unserer täglichen Arbeit stehen unsere Kundenorientierung und ein wertschätzendes, offenes Miteinander ganz vorne. Dieses Mindset finden wir auch in den anderen Unternehmen vor.

Corona bestimmt seit einigen Wochen unseren Alltag. Wie ist die Stimmung bei der citadelle systems-Gruppe und gibt es vielleicht schon etwas, dass Du für deine Arbeit in der Zukunft beibehalten möchtest?

Corona hat die Themen Digitalisierung, flexible Arbeitsmodelle wie Home Office und standortunabhängige Kollaboration beschleunigt und ins Bewusstsein gerückt wie kein anderes Ereignis in den letzten Jahren. Die derzeitige Situation hat viele Unternehmen aus ihrer Komfortzone geholt, sie in einen Handlungsmodus versetzt und die Notwendigkeit für eine solide digitale Infrastruktur aufgezeigt. Durch Corona ist die Digitalisierung in unserer Mitte angekommen und stellt die Weichen für eine breite Akzeptanz in der Wirtschaft. Die genannten Themen werden uns sicher auch in einer Zeit nach Corona bewegen, stärker als je zuvor.

Worin siehst Du persönlich die größte Stärke in den Veränderungen, die Ihr immer wieder erfahrt?

Der Aufbau eines umfassenden und spannenden Netzwerks sowie die Vermischung mit den Unternehmen selbst. Damit meine ich, die gegenseitige Befruchtung aus langjährig erfolgreichen Unternehmen mit der Hands-on Mentalität der citadelle systems. Erfahrung trifft Innovation. Das bringt eine belebende, vorwärtsgerichtete Dynamik in unser tägliches Arbeiten.

Was bereitet Dir am meisten Freude an deinem Job?

In erster Linie schätze ich besonders die offene, konstruktive und direkte Zusammenarbeit mit meinen Kolleg*innen und den Mitarbeiter*innen vor Ort. Wir alle verfolgen das Ziel, die Herausforderungen unserer Kunden bestmöglich zu lösen. Die Mischung aus operativen und strategischen Themen bereitet mir dabei besonders viel Spaß, vor allem dann, wenn wir positive Rückmeldung von zufriedenen Kunden erhalten. Dann weiß ich einmal mehr, warum ich gerne Teil der citadelle systems-Familie bin.